Mövenpick eröffnet Hotel im Süden Iraks

Das neue Hotel im Wirtschaftszentrum Iraks soll auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden abgestimmt sein.
Akeel Ibraheem Al-Khalidy, chairman der South Group Corporation, mit Olivier Chavy, Präsident & CEO von Mövenpick Hotels & Resorts
Akeel Ibraheem Al-Khalidy, Vorsitzender der South Group Corporation (l.), mit Olivier Chavy, Präsident & CEO von Mövenpick Hotels & Resorts. @Mövenpick

In den nächsten Wochen eröffnet Mövenpick Hotels & Resorts ein 5-Sterne Hotel in der irakischen Hafenstadt Basra. Das neue Hotel soll 152 Zimmer haben und 25 Kilometer westlich vom Basra International Airport entfernt sein.

«Basra gehört zu den rasant wachsenden Wirtschaftsstandorten im Nahen Osten. Der Irak ist ein wichtiger Ölproduzent und die Infrastruktur wird gerade rapide ausgebaut», so Olivier Chavy, President & CEO, Mövenpick Hotels & Resorts. Mit modernen Zimmern und Suiten, zwei verschiedenen Restaurants, einer Executive-und einer Lobby-Lounge erhofft sich das Hotel die Bedürfnisse regionaler und internationaler Geschäftsreisenden zu befriedigen. Für Konferenzen und Veranstaltungen steht zudem ein Ballsaal, eine multifunktionale Halle und ein Konferenzraum zur Verfügung. (TI)

Drucken