SAP Concur lanciert Detektiv-Tool

Bei immer komplexeren Compliance-Regeln unterscheidet KI zwischen Betrug und Fehler.
@Pixabay/mohamed Hassan

Mit dem neuen Tool Concur Detect by Oversight sollen Firmen Fehler oder sogar Betrugsfälle bei Reisekostenabrechnungen mithilfe von KI frühzeitig entdecken. Die Lösung erleichtere die Belegprüfung und ergänze das Audit-Programm, so SAP Concur.

Enorme Datenmengen würden automatisch analysiert, um Fehler frühzeitig zu erkennen. Mithilfe von Predictive Analytics werden Voraussagen entwickelt, die es Finanz- und Compliance-Teams ermöglichen, proaktiv zu handeln.

Trotz verstärkter Digitalisierungsambitionen kämpften viele Unternehmen mit der Einhaltung der Compliance. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reichen häufig Belege und Rechnungen ein, die nicht den Unternehmensrichtlinien entsprechen.

Integriert in den Concur-Expense-Workflow, identifiziere das Tool automatisch potenzielle Fehler, Betrug und systematisches Fehlverhalten. Umgekehrt ermöglicht das schnellere Rückerstattungen, da Positionen mit geringem Risiko automatisiert genehmigt werden können und gleichzeitig der Fokus auf Positionen mit hohem Risiko gelegt wird. Die Lösung helfe auch, gezielten Betrug von unbeabsichtigten Fehlern zu unterscheiden.

Regeln werden komplexer

Laut dem 2020 erschienenen «Report to the Nations» des Spezialverbands für die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität (ACFE), verursachten betrügerische Spesenabrechnungen in Unternehmen Verluste in Höhe von durchschnittlich EUR 27’000 pro Jahr. Jeder dritte Betrugsfall stehe dabei in Zusammenhang mit mangelnden internen Kontrollen.

Unternehmen gingen davon aus, dass die Komplexität von Compliance-Richtlinien weiter steigen werde. Laut einer aktuellen SAP-Concur-Studie erwarteten europaweit fast die Hälfte der Finanz- und Führungskräfte in Zukunft häufigere Kontrollen und mehr Bussgeldzahlungen bei Compliance-Verstössen. (TI)