Sláinte! Ein grüner Rheinfall zum St. Patrick’s Day

Zum ersten Mal lud Tourism Ireland den Trade gemeinsam mit Aer Lingus und Rolf Meier Reisen zu einem irischen Abend ein.
V.l. Thomas Bolliger (Rolf Meier Reisen), Yvonne Scholer (Aer Lingus), Véronique Platschka (Tourism Ireland), Fabienne Häggi (Tourism Ireland), Walter Fink (Rolf Meier Reisen).

«Sláinte», das gälische Wort für Prost, ging gestern Sonntag wieder um die Welt. Am 17. März feiern die Iren ihren Nationalheiligen St. Patrick, der das Christentum nach Irland gebracht hat. Tourism Ireland nahm dies gemeinsam mit Aer Lingus und Rolf Meier Reisen zum Anlass, dreissig ihrer besten Agenten am Freitagabend zu einem Dinner auf Schlössli Wörth in Neuhausen einzuladen, in bester Lage gleich gegenüber dem Rheinfall. Eine Bootstour führte die Touristiker ganz nah an den grün beleuchteten Rheinfall.

Grün – die Nationalfarbe Irlands – leuchtet auf der Insel in der irischen See in allen Facetten. Für Walter Fink von Rolf Meier Reisen bedeutet Irland «Entschleunigung pur». Eine Destination, die sich gut zum Selberfahren eigne, sei es mit dem dem Auto oder mit dem Boot, mit dem man mit acht Kilometer pro Stunde durch die Landschaft tuckere. Fink hat die Geschäftsführung gemeinsam mit Christian Sigg letztes Jahr von Thomas Bolliger übernommen.

Zu einem Weiderind an Guinness-Sauce präsentierte Véronique Platschka den neuen Slogan «Irland – lässt dein Herz höher schlagen» (auf Englisch: «Fill your heart with Ireland»), der den alten «jump into ireland» ablöst. Yvonne Scholer als Vertreterin von Aer Lingus gab den Anwesenden Informationen zu den Flugmöglichkeiten auf die Insel, die mit bis zu elf Flügen pro Woche gut an die Schweiz angebunden ist. Im vergangenen Jahr haben 117’000 Schweizer Reisende Irland besucht (+9%), dafür hat Platschka dem Trade ihren Dank ausgesprochen. Zu Musik der Band «Harvest» und irischem Whiskey liessen die Irland-Fans den Abend ausklingen. (ET)

 

 

 

 

Drucken