Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt 106 Thomas-Cook-Reisebüros

500 Arbeitsplätze sind damit gerettet.

Ein Hoffnungschimmer in der Thomas-Cook-Krise: Der Warenhaus-Konzern Galeria Karstadt Kaufhof will 106 Thomas Cook Reisebüros und die E-Commerce-Plattform «Golden Gate» übernehmen. Mit dem Erwerb werden 500 Arbeitsplätze von Thomas Cook gesichert, wie das Unternehmen mitteilt.

«Aus meiner Sicht ist Galeria Karstadt Kaufhof ein starker Wunschpartner für unsere Reiseprofis aus den Thomas-Cook-Reisebüros und unsere Golden-Gate-E-Commerce Plattform. Das sind ideale Rahmenbedingungen, bei denen wir unsere Omnichannel–Strategie weiter erfolgreich einbringen können», erläutert Carsten Seeliger, Geschäftsführer der Thomas Cook GmbH. Der endgültige Erwerb steht jedoch noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde sowie des Gläubigerausschusses von Thomas Cook.

Hochqualifizierte Mitarbeiter

Die Insolvenzverwalter zeigen sich ebenfalls zufrieden. «Die Käufer verstärken ihr Unternehmen nicht nur durch profitable und wertvolle Geschäftseinheiten, sondern vor allem auch durch hochqualifizierte und engagierte neue Mitarbeiter, die den Reisemarkt bestens kennen», kommentiert Rechtsanwältin Julia Kappel-Gnirs die Transaktion.

Das Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof umfasste bislang 78 Reisebüros in Warenhäusern sowie weitere 22 innerstädtische Reisebüros. Durch die Übernahme wird die Zahl der Reisebüros mehr als verdoppelt. (TI)

 

Drucken