American Airlines mit neuen Anschlussflügen ab Philadelphia

Für die Reisenden von Zürich nach Philadelphia ergeben sich diverse neue Möglichkeiten für Weiterflüge.
© Venkat Mangudi

Ab kommendem März wird American Airlines von Zürich aus wieder nach Philadelphia fliegen und gibt dafür New York JFK auf. Als Grund dafür gab die Airline unter anderem an, den Hub Philadelphia generell zu stärken und von dort mehr Anschlussflüge anbieten zu können. Dieser Ankündigung lässt sie weitere Taten folgen: Ab nächstem Februar wird American Airlines von Philadelphia neu nach San Antonio in Texas (SAT) fliegen, ab Mai kommen dann Verbindungen nach Des Moines in Iowa (DSM), Madison in Wisconsin (MSN) und Omaha in Nebraska (OMA) fliegen. Der Madison-Flug verlässt Philadelphia am Vormittag, weshalb vom Zürich-Flug kein Anschluss besteht; die anderen Verbindungen sind mit vier- bis fünfstündigen Umsteigezeiten in Philadelphia möglich.

Ebenfalls erwähnenswert ist, dass auf der transkontinentalen Verbindung von Philadelphia nach Los Angeles einmal pro Tag ein Langstreckenflugzeug des Typs Airbus A330-200 zum Einsatz kommen wird. (SJ)

Drucken