APG Switzerland erhält Mandat von Sichuan Airlines

Am 23. Juni 2018 ist die erstmalige Landung der chinesischen Airline am Flughafen Zürich geplant. 
Sichuan Airlines Zvone Petek
Zvone Petek (APG Switzerland, 4.v.l.) mit Vertretern von Sichuan Airlines.

Zwar musste die chinesische Fluggesellschaft Sichuan Airlines ihren Start in der Schweiz verschieben – dennoch ist es bald soweit: am 23. Juni 2018 ist die erstmalige Landung am Flughafen Zürich geplant. Nun ist auch bekannt, wer die Airline in der Schweiz vertritt: APG Switzerland mit seinem General Manager Zvone Petek wird das GSA-Mandat von Sichuan Airlines ab heute übernehmen.

Zwar hält APG bereits ein Mandat für China Southern – in Anbetracht dessen, dass der chinesische Carrier aber an Sichuan Airlines beteiligt ist, versteht man deren Einwilligung betreffend dem gemeinsamen Schweiz-Vertreter. In der Schweiz ist die APG mit einem Büro am Flughafen Zürich tätig. Zvone Petek und Co-Inhaber Slobodan Ilic sind für das Schweizer Büro seit Oktober 2015 zuständig.

Chengdu liegt in der Provinz Sichuan, hat rund 14 Mio. Einwohner und gilt als eines der aufstrebenden Wirtschaftszentren in Westchina. «Zudem ist Chengdu, das sich ja bei Schweizer Reisenden einer grossen Beliebtheit erfreut, lediglich eine Flugstunde von Tibet entfernt», so Will You, General Manager Tschechien gegenüber TI. Auch Peking sei von der westchinesischen Metropole in nur zwei Flugstunden erreichbar. (ES)

Drucken