Volle Pisten auf dem Flughafen Altenrhein

Der Airport macht 10 Prozent seines Jahresumsatzes während dem WEF.
©Flughafen Altenrhein

Der Regionalflughafen St.Gallen-Altenrhein ist der nächstgelegene Airport zu Davos und somit der Zielflughafen für eine schnelle Anbindung zum Weltwirtschaftsforum. Rund 10% seines Jahresumsatzes macht der kleine Airport mit dem Verkehr während dem WEF. Dieses Jahr wurden während dieser Zeit 281 Landungen und Starts abgefertigt, ein kleiner Rückgang gegenüber dem Vorjahr, der auf die schlechten Wetterbedingungen Ende der Woche zurückgeführt wird. Dennoch ist die Anzahl Flugbewegungen während dem WEF fast gleich hoch wie normalerweise in einem Monat.

Im Vergleich zum Normalbetrieb landen und starten während der WEF-Woche viel mehr grössere und schwerere Flugzeuge. Eine besondere Herausforderung ist das Parken der vielen Business Jets, die während dem WEF auf dem Flugplatz Altenrhein stationiert sind. «Es ist für uns jedes Jahr eine sehr intensive, aber auch spannende Woche», so Thomas Krutzler, CEO der Flughafenbetreiberin People’s Air Group. (TI)

Drucken