Zu heiss: Kein Tier-Transport im Frachtraum der Lufthansa-Group

Neben der Hitze sind unterschiedliche Vorschriften einzelner Länder oder Gewichtsbeschränkungen die Gründe.
©ES

Der kleine Liebling muss zuhause bleiben: Der Transport von Tieren im Frachtraum (AVIH) ist auf Flügen von Austrian Airlines, Lufthansa und Swiss momentan nicht möglich. Die Gründe: gewisse Vorschriften der einzelnen Länder, extreme Wetterbedingungen oder Gewichtsbeschränkungen. Die Dauer dieser Einschränkung kann daher variieren.

Neue AVIH-Buchungen werden auf den betroffenen Flügen oder Strecken nicht von vornherein bestätigt. Im Falle kurzfristiger Einschränkungen werden Passagiere, die bereits über eine bestätigte AVIH-Buchung verfügen, von einem Lufthansa Group Service Center kontaktiert, damit eine Umbuchung veranlasst werden kann. Wenn die Kontaktdaten der Passagiere im PNR fehlen, wird eine Nachricht per Queue an das Reisebüro gesendet, das die Buchung vorgenommen hat.

Besitzer kleiner Hunde und Katzen können ihre Lieblinge jedoch nach wie vor in die Kabine mitnehmen. Die Bestimmungen hierzu wurden allerdings im April geändert(TI)

Drucken