Alpensymposium setzt nächstes Jahr aus

Der Event in Interlaken macht eine Kreativpause.
zvg

Seit 17 Jahren fand jährlich das Alpensymposium statt, die letzten Durchführungen gingen jeweils in Interlaken über die Bühne. Nun macht der Event eine Kreativpause, wie auf der Webseite zu lesen ist und auch per Twitter verkündet wurde. Nächstes Jahr fällt das Symposium aus, ob es dann 2020 wieder stattfinden wird, wird nicht kommuniziert.

Das Alpensymposium wurde 2002 von Oliver Stoldt (Bild) gegründet. Es «verbindet, vernetzt und informiert unternehmerisch denkende und handelnde Menschen. Die Veranstaltung lebt von Begegnungen zwischen Teilnehmern, Referenten und dem Gastgeber», umschreibt Stoldt den Anlass. Dieses Jahr traten unter anderem der ehemalige deutsche Bundespräsident Joachim Gauck, Bruce Dickinson (Leadsänger von Iron Maiden) und Sunrise-CEO Olaf Swantee als Referenten auf. (NDR)

Drucken