Austrian Airlines: Neues Digital-Tool läuft

Die Fluggesellschaft vernetzt Passagiere an 15 Destinationen.
© AUA

Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines will bei der Digitalisierung ganz vorne mitmischen. Letztes Jahr hat sie zusammen mit der Wiener Social Media Agentur Ambuzzador den ersten Prototyp der «Onboard Community» an Bord gebracht. Ziel der Plattform namens «CleverTogether» ist es, die Kunden während des Flugs mit Zusatzinformationen zum Reiseziel zu versorgen, kurzweilig gestaltet durch Gamification. Die Passagiere sollen miteinander interagieren und ihr Wissen teilen.

Nach dem erfolgreichen Testlauf und dem Feedback der Kunden geht das Projekt nun in die nächste Phase. Wie Austrian Airlines schreibt, ist das Tool ab sofort auf 15 Destinationen verfügbar. Die Angebotspalette umfasst Community-Quizzes, Destinationstipps von Mitreisenden und die Buchung des Flughafentransfers an Bord.

Am beliebtesten seien Gamification und Quizzes, das hätten die Testphasen gezeigt. Auch die Reisetipps von Passagieren für Passagieren seien sehr gut angekommen. Für den Chat, den man kurzzeitig angeboten hatte, gilt das freilich nicht. Wie die Airline schreibt, ist er nicht auf Gegenliebe gestossen. Deshalb wird künftig darauf verzichtet. (TI)

Drucken