Personelle Änderung an der Spitze von Norwegian Cruise Line

Andy Stuart tritt als Präsident und CEO von Norwegian Cruise Line zurück. Harry Sommer, derzeitiger Präsident International, wird zum Nachfolger ernannt.
David Sommer (links) übernimmt von Vorgänger Andy Stuart.

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. – die Dachgesellschaft der Kreuzfahrten-Marke Norwegian Cruise Line – hat die organisatorische und personelle Änderung des geplanten Rücktritts von Andy Stuart und die Ernennung von Harry Sommer, dem derzeitigen Präsidenten International bei Norwegian Cruise Line Holdings, als dessen Nachfolger bekanntgegeben. Der Führungswechsel wird nach der Indienststellung der Norwegian Encore an die Hand genommen. Stuart wird sein Amt zum 31. Dezember 2019 niederlegen und bei der Gesellschaft als Senior Advisor bis zum 31. März 2020 verbleiben, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Stuart kam 1988 zu Norwegian und hatte während seiner mehr als drei Jahrzehnte währenden Amtszeit mehrere Schlüsselpositionen inne. Stuart war massgeblich an vielen der wichtigsten Erfolge der Linie beteiligt, darunter die Einführung des Freestyle Cruising-Angebots, bei dem die Gäste als Branchenneuheit von den traditionellen Essenszeiten an einem einzigen Ort befreit wurden und die Freiheit und Flexibilität erhielten, zu jeder Zeit dort zu speisen, wo sie das Restaurant gewählt haben. (TI)

Drucken