Edinburgh möchte Touristen-Abgabe einführen

Als erste Stadt Grossbritanniens plant die schottische Hauptstadt eine Gebühr für Besucher.

Mit Zustimmung aller Mitglieder beschloss der Stadtrat der schottischen Stadt Edinburgh vergangenen Donnerstag eine Abgabe von £ 2 (CHF 2,58), welche pro Nacht und Zimmer bei «vorübergehenden Besuchern» der schottischen Hauptstadt erhoben werden sollen. Die in Edinburgh ansässige Regierung von Schottland muss dem Entschluss jedoch noch zustimmen.

Die nordische Metropole, bekannt für ihre Burg, erhofft sich dadurch zusätzliche Einnahmen von geschätzt £ 14,6 Mio. (CHF 18,86 Mio.). «Tourismus und Gastfreundschaft sind die Hauptmotoren unserer Wirtschaft, und diese Abgabe öffnet uns einen Weg, deren beständigen Erfolg zu unterstützen und die Auswirkungen auf die Einwohner das Jahr über zu reduzieren», erklärte der Stadtratsvorsitzende Adam McVey. Sein Vize Cammy Day nannte die Touristen-Abgabe einen «fairen und effizienten Mechanismus» zur Beschaffung von Geld, welches in den Erhalt der historischen Altstadt fliessen könne. (TI)

Drucken