Die Seychellen und Mauritius im direkten Vergleich

Let’s go lud zu einem Mega-Famtrip in die beiden Inselstaaten im Indischen Ozean.
Riff Safari zum Ste.-Anne-Marine-Nationalpark, Seychellen

Let’s go Tours, der Spezialist für den Indischen Ozean, organisierte in Zusammenarbeit mit Edelweiss Air eine achttägige Studienreise der Extraklasse. 30 Reiseprofis machten sich auf, um die Inselparadiese Seychellen und Mauritius näher kennen zu lernen. Die Reise wurde vom bekannten Journalisten Gero Günther und dem Fotografen Peter Neusser begleitet. Nach der Ankunft in Mahé wurde die Gruppe direkt zum Inlandterminal gebracht, um von dort aus mit einer Propellermaschine auf die Insel Praslin zu gelangen. Nebst Hotelbesichtigungen unternahmen die Teilnehmer einen Tagesausflug auf die Nachbarinsel La Digue. Auf dem Programm standen eine geführte Tour im Naturschutzpark L’Union Estate und ein Besuch des Traumstrands der Source d’Argent. Selbstverständlich wurden auch die riesigen Landschildkröten ausgiebig bewundert. Am Tag darauf erhielt die Gruppe die Gelegenheit, während eines Katamaran-Ausflugs die Unterwasserwelt im Sainte-Anne-Marine-Nationalpark schnorchelnd zu erkunden. Wenn schon, denn schon, sagten sich die Organisatoren von Let’s go und kombinierten die Seychellen mit der zweieinhalb Flugstunden entfernten Insel Mauritius. Die erste Nacht wurde im Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa verbracht, auf der Halbinsel Le Morne gelegen. Am nächsten Tag ging es nach Chamarel und seiner siebenfarbigen Vulkanerde. Ein Champagner-Sundowner, gefolgt von einem fulminanten BBQ samt Feuerspuckern am Strand des Trou aux Biches Beachcomber Golf Resort & Spa, bildete den Abschluss der Studienreise.

TI

Drucken