Etihad mit 58 Destinationen bis August

Die Golf-Airline peilt 45 Prozent ihrer Vor-Corona-Kapazität an.
©Ethihad

Etihad Airways nimmt nach und nach wieder Flüge zu weiteren Zielen im globalen Netzwerk auf. Dies folgt auf die Lockerung der Reisebeschränkungen durch die Regulierungsbehörden der VAE. Alle Reisen unterliegen weiterhin den Einreise- und Gesundheitsvorschriften, die von den Behörden der VAE und den Behörden am Endziel festgelegt wurden.

Vorbehältlich der Aufhebung der internationalen Beschränkungen und der Wiedereröffnung einzelner Märkte plant die Fluggesellschaft, im Juli und August 58 Ziele weltweit von ihrem Drehkreuz Abu Dhabi aus anzufliegen. Dazu gehören die wichtigsten Gateways im Nahen Osten, Nordamerika, Europa, Asien und Australien. «Bis August wollen wir etwa 45 Prozent unserer Pre-Covid-Kapazität in Betrieb nehmen», sagt Tony Douglas, Group Chief Executive Officer der Etihad Aviation Group.

Nordamerika: Chicago, New York JFK, Toronto, Washington, D.C.

Europa: Amsterdam, Athen, Barcelona, Belgrad, Brüssel, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Istanbul, London Heathrow, Madrid, Manchester, Mailand, Moskau, München, Paris Charles de Gaulle, Rom, Zürich

Naher Osten und Afrika: Amman, Bahrain, Beirut, Kairo, Casablanca, Kuwait, Muskat, Rabat, Riad, Seychellen

Asien: Ahmedabad, Baku, Bangkok, Bengaluru, Chennai, Colombo, Delhi, Hyderabad, Islamabad, Jakarta, Karatschi, Kochi, Kolkata, Kozhikode, Kuala Lumpur, Lahore, Männlich, Manila, Mumbai, Seoul, Singapur, Thiruvananthapuram, Tokio

Australasien: Melbourne, Sydney

(TI)