Finnair holt sich Sabre-Distribution

Die Nordländer setzen mit dem neuen Vertriebspartner auf NDC.
© Finnair

Finnair vertreibt sein Angebot künftig über den Technologiedienstleister Sabre. Die nationale Fluggesellschaft Finnlands konzentriert sich auf Verbindungen zwischen Europa und Asien. «Wir freuen uns, unsere Produkte und Dienstleistungen über Sabres aussergewöhnliches Netzwerk an Reisebüros weltweit zu vermarkten, während wir unser Angebot und unseren Betrieb nach der Covid-19-Pandemie wiederaufbauen», sagte Ole Orvér, Chief Commercial Officer von Finnair, gemäss einer Mitteilung der Airline.

Reisebüros seien ein wichtiges Glied in der Wertschöpfungskette der Reisebranche. «Gemeinsam mit Sabre werden wir weiter daran arbeiten, die Vorteile der NDC-Technologie zu nutzen, damit letztendlich die Reisebüros und ihre Kunden in den Genuss relevanter und umfassender Reiseangebote kommen», so Orvér.

Sabres globales Distributionssystem (GDS) ist mit einem geschätzten Reiseumsatz von über USD 120 Mia. pro Jahr ist es einer der grössten Marktplätze der Welt. «Gerade in dieser beispiellosen Situation setzten wir alles daran, neue Möglichkeiten zu entwickeln, die sowohl den Reisebüros als auch den Airlines zusätzliche Einnahmen bringen werden», sagte Wade Jones, President, Sabre Travel Network. «Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserem Content den Anforderungen der Reisebüros gerecht werden“.

Über das Drehkreuz Helsinki hat sich Finnair auf Verbindungen zwischen Europa und Asien über die kurze Nordroute spezialisiert. Die Airline hat beträchtliche Investitionen getätigt, um die Vorteile der New Distribution Capability über die gesamte Reise-Wertschöpfungskette zu steigern. (TI)