Hometogo übernimmt Tripping.com

Das Unternehmen verleibt sich seine grösste Konkurrenz aus dem Silicon Valley ein.

Hometogo, der deutsche Metasuchanbieter für Ferienunterkünfte, übernimmt Tripping.com aus San Francisco. «Besonders stolz macht mich, dass Hometogo nur drei Jahre nach Eintritt in den US-Markt ihren stärksten Konkurrenten Tripping.com übernehmen konnte», sagte Patrick Andrä, Geschäftsführer und einer der Gründer von Hometogo, welches mehr als 150 Mitarbeitende beschäftigt.

Cash-Reserven verdoppelt

Tripping.com werde zunächst als Marke weitergeführt, erklärte Hometogo. Zur Finanzierung der Übernahme hatte Hometogo das investierte Gesamtkapital auf mehr als EUR 132 Millionen erhöht. Über den Kaufpreis machte das Berliner Start-Up keine Angaben. Trotz der durchgeführten Akquisitionen habe Hometogo seine «schon sehr hohen Cash-Reserven durch die Kapitalerhöhung mehr als verdoppelt», wurde von Unternehmensseite vermeldet.

Expansionspläne

Nun will Hometogo in weitere Ländermärkte expandieren; dabei steht vor allem Asien im Fokus. Im November starten Websites in Hongkong und Japan sowie in Kanada. Südkorea ist laut Andrä bereits in Planung. Insgesamt ist Hometogo damit in 21 Märkten mit eigenen Websites aktiv. (TI)

Drucken