Heute im TI: Martin Wittwer im grossen Interview

Der Dienstälteste unter den grossen TO-Chefs hat innovative Ideen in Sachen Digitalisierung und Kommissionierung.

Die Mitarbeiter in den TUI-Reisebüros dürfen den Online-Kanal nicht als Konkurrenz ansehen, das ist ein klares Anliegen von Martin Wittwer, CEO von TUI Suisse. Die Kommissionsmodelle hingegen müsse man dringend überdenken, denn sie passen nicht mehr ins Zeitalter der Digitalisierung, findet er. Was der TUI-Suisse-Chef zum aktuellen Geschäft, zu Germania, zur Klimadiskussion und zu weiteren aktuellen Branchen-Themen sagt, lesen Sie im TRAVEL INSIDE von heute.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Bern Airport will Geld von Stadt und Kanton
  • Touristiker boykottieren Brunei wegen der verschärften Scharia-Gesetzgebung
  • Albanien wird langsam grösser auf der touristischen Landkarte
  • Ombudsmann Franco Muff ärgert sich über die Airline- und die Kreuzfahrtbranche
  • Manta-Reisen-Chef Thomas Meier über das Firmenjubiläum, die Malediven, Tauchreisen und den Schnorchel-Trend
  • Gruber Reisen, Kroatien-Spezialist aus Österreich, will in die Schweiz kommen

Heute im TI français:

  • Das bietet das Swiss Travel Management Forum Genf im Juni
  • Die Herausforderungen am Payerne Airport
  • Universal ist fest im Markt Romandie verankert
  • Mobility entwickelt sein Angebot weiter

Hier geht’s zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe. Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote (Print, Premium und E-Paper) finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter

Übrigens: Sie finden uns auch auf FacebookLiken Sie uns und treten Sie mit uns und der gesamten Schweizer Reisebranche in Kontakt!

 

Drucken