Neues Ziel in der Tourismusstrategie

Der Bundesrat hat am 10.11.21 die neue ‚Tourismusstrategie des Bundes‘ verabschiedet.
©Patrick Haeberli (Solver Productions)

Damit informiert der Bundesrat über die Umsetzung der Tourismuspolitik des Bundes in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig legt er die aktualisierte und erneuerte Tourismusstrategie des Bundes vor. Die Tourismusstrategie aus dem Jahr 2017 wird damit als strategische Grundlage der Tourismuspolitik des Bundes abgelöst.

Der Bundesrat ist der Ansicht, dass sich die bisherige Strategie bewährt hat, auch vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie. Die Ziele adressieren die Herausforderungen und die Bedürfnisse des Schweizer Tourismus und setzen Schwerpunkte, die eine fokussierte Umsetzung der Tourismuspolitik des Bundes ermöglichen.

Die Umsetzungsorientierung der Tourismuspolitik stellt deren Agilität sowie Aktions- und Reaktionsfähigkeit sicher. Der Bundesrat hält deshalb bei der Erneuerung der Tourismusstrategie an deren bisherigen Konzeption fest.

Die Ziele der bisherigen Tourismusstrategie des Bundes werden beibehalten:

  • Rahmenbedingungen verbessern,
  • Unternehmertum fördern,
  • Chancen der Digitalisierung nutzen und
  • Attraktivität des Angebots und des Marktauftritts stärken.
  • Zusätzlich wird das Ziel «Zur nachhaltigen Entwicklung beitragen» aufgenommen.

Die nachhaltige Entwicklung bietet für den Tourismus zahlreiche Chancen, die es zu nutzen gilt. Für die Umsetzung der Tourismusstrategie des Bundes sind die vier bewährten tourismuspolitischen Förderinstrumente von Bedeutung:

  • Förderung von Innovation, Zusammenarbeit und Wissensaufbau im Tourismus («lnnotour»),
  • Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit (SGH),
  • Schweiz Tourismus (ST) sowie
  • Neue Regionalpolitik (NRP).

Inhaltlich wird in den kommenden Jahren ein Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung der Investitionsförderung des Bundes gelegt. Ziel ist es, die Investitionsförderung der SGH und der NRP zu modernisieren und zu stärken.

Das WBF wird dem Bundesrat in vier Jahren erneut über die Umsetzung der Tourismuspolitik des Bundes Bericht erstatten, das heisst per Ende 2025. Dabei werden die strategischen Grundlagen der Tourismuspolitik überprüft und bei Bedarf angepasst. (MICE-tip)