Alltours-Gruppe steigert Gewinn um 15 Prozent und erweitert Angebot

Fürs neue Jahr rechnet der Veranstalter mit 20 Prozent mehr Buchungen und erstmals über zwei Millionen Gästen.
© zVg

Die Reiseveranstalter der Alltours-Gruppe haben trotz einem schwierigen Umfeld im vergangen Jahr (November 2018 bis Oktober 2019) Buchungszahlen auf dem Vorjahresniveau erreicht. Der Gewinn (EBT) konnte um 15% gesteigert werden.

Das Geschäftsjahr war laut dem Unternehmen besonders durch Flugengpässe des Germania-Konkurses und des Ausfalls der Boeing 737 Max belastet. «Angesichts der grossen Herausforderungen im Flugbereich sind wir mit dem erreichten Ergebnis sehr zufrieden», berichtet Alltours-Inhaber Willi Verhuven.

Mehr Gäste erwartet

Für das neue Geschäftsjahr plane man mit einem Gästeplus von 20%. Die Veranstalter Alltours und Byebye sollen dann erstmals mehr als zwei Millionen Gäste jährlich in den Urlaub schicken.

Buchungen für die aktuelle Wintersaison seien sehr gut angelaufen. Besonders Ägypten mit 50% und die Türkei mit rund 20% würden hohe Zuwachsraten verzeichnen. Mit 30% Zuwachs tragen die Fernreisen auch zum Wachstum bei. Thailand, Indonesien und die Malediven würden hier um mehr als 50% zulegen. Man rechnet für diesen Winter mit einem Gästeplus von rund 18%. Für den Sommer 2020 lägen die Buchungszahlen in allen Zielgebieten zweistellig über denen des abgelaufenen Reisejahres.

Im neuen Geschäftsjahr verzeichnen alle Quellmärkte von Alltours Zuwachsraten. Deutschland ist mit einem Anteil von 90% der grösste Quellmarkt, gefolgt von den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Hotelangebot massiv ausgebaut

Mit dem Erscheinen der Sommerkataloge Ende September hatte Alltours sein Produkteangebot um 30% auf über 20’000 Hotels ausgebaut. Nach dem Konkurs von Thomas Cook-Exklusivhotels hat Alltours über 90% in sein Programm aufgenommen, einige davon sogar als Alltours Exklusivprodukte für den Sommer 2020.

Die Preise bleiben für den Sommer 2020 laut Veranstalterprognose im Durchschnitt stabil. Spanien und Griechenland werden laut Alltours etwas günstiger, die Türkei etwas teurer, während Ägypten und Tunesien auf dem Preisniveau des Vorjahres bleiben. Erstmals erwartet Alltours im Sommer 2020 über eine Million Gäste in Spanien, wobei Mallorca die volumenstärkste spanische Destination für den Veranstalter ist.

Kinder wohnen zudem im Sommer 2020 in vielen Hotels kostenlos. In einem Grossteil der Hotels gilt das auch für das zweite Kind. (TI)

Drucken