Die Auswirkungen des Flugverbots der Boeing 737 Max auf TUI

TUI besitzt 15 Boeing 737 Max in seiner Flotte und diesen Sommer hätten eigentlich acht weitere hinzukommen sollen.
©Boeing

Das Flugverbot für die Boeing 737 Max hat beträchtliche Auswirkungen auf die gestern veröffentlichten Zahlen von TUI. So hat das vorübergehende Grounding von Teilen der Tuifly-Flotte einen Gewinneinbruch zwischen April und Juni zur Folge: Unter dem Strich stand ein Gewinn von EUR 22 Mio. – das sind 85% weniger als im Vorjahr.

TUI besitzt 15 Boeing 737 Max in seiner Flotte, und diesen Sommer hätten eigentlich acht weitere hinzukommen sollen. Wegen des Flugverbots musste der Konzern Ersatzmaschinen organisieren, was entsprechend viel Geld kostete. Sein Gewinnziel hat der Konzern bereits gekappt. (TI)

 

Drucken