Tours et Détours-Homepage nun auch auf Deutsch

Der kleine TO aus der Welschschweiz setzt auf massgeschneiderte Erlebnisse in Griechenland und Marokko.
Pierrette Kaltenrieder - Photo: màd

Der im Februar 2019 in der Westschweiz lancierte Online-TO «Tours et Détours» gibt es nun auch auf Deutsch. Die Website des Griechenland- und Marokkospezialisten ist ab sofort in beiden Sprachen verfügbar und auch der Kontakt auf Deutsch ist möglich.

Tours et Détours ist kein anonymes Portal oder eine gewöhnliche Online-Agentur. Hinter diesem ziemlich frischen Produkt steht Pierrette Kaltenrieder, die sagt, dass für sie ein Traum in Erfüllung geht, Griechenland so zu verkaufen, wie sie es mag. «Ich lebte dort zwölf Jahre lang, habe lange als Reiseleiterin gearbeitet und wickelte den Einkauf für die Hotelplan-Gruppe ab. Als Ergebnis habe ich das Land auf jede erdenkliche Art und Weise kennen und lieben gelernt.»

Mit Marokko hat Tours et Détours erst kürzlich noch eine zweite Destination ins Programm genommen. Im Gegensatz zu gewöhnlichen TO verzichtet Kaltenrieder auf Kataloge und setzt auf ein etwas anderes Konzept. Sie versucht die beiden Destinationen weniger über das Reiseziel als reiner Badeort, sondern mehr mit Themen und Ideen anzubieten. Tours et Détours erarbeitet Offerten auf Kundenwunsch und möchte aufzeigen, dass die beiden Destinationen mehr hergeben als Sonne und Liegestühle. So gibt es auf der Homepage eine Bleistiftkarte, die einen kleinen Überblick über die Themen unter «Reise-Ideen» gibt. Gourmet/Wein, Wandern/Radfahren, Spa/Wellness, Kultur/Stadt, Strand/Tauchen, Luxus, Party oder Familie, diese öffnen Seiten, die dann zu den jeweiligen Zielen führen.

Die Seite bietet die Möglichkeit, dass Kunden und Agenturen direkt Anfragen (per E-Mail oder Telefon) stellen können. «Die Absicht und das Ziel hinter der Schaffung dieser Website ist es massgeschneiderte Erlebnisse und Ideen zu teilen und zu offerieren, um so vom üblichen Tourismus wegzukommen und gleichzeitig einen innovativen Service und eine Alternative für unsere Reisenden zu bieten.» (YS)

 

 

 

Drucken