Nun ist die Bestellung offiziell: 118 neue Jets für Iran Air

Die iranische Fluggesellschaft kauft im grossen Stil bei Airbus ein. Die überalterte Flotte wird mit Maschinen des Typs A320, A330, A350 und A380 modernisiert.
Iran Air

Das Geschäft ist unter Dach und Fach: Iran Air vergibt mit der Bestellung von 118 neuen Jets einen Grossauftrag an Airbus. Letzte Woche ist der Vertrag in Paris unterzeichnet worden, teilt Airbus mit. Bereits im Vorfeld wurde berichtet, dass die staatliche Iran Air eine Bestellung bei Airbus platzieren will, allerdings variierten die genauen Zahlen noch.

Konkret kauft Iran Air 118 Jets, darunter 12 A380, 16 A350, 45 A330 und 45 Maschinen der A320-Familie. Mit diesem Kauf modernisiert Iran Air ihre überalterte Flotte und investiert nach dem Sanktionsende in den Tourismus. Daneben schlossen Iran Air und Airbus ein weiteres Abkommen ab, welches die Entwicklung der Flugsicherung, die technische und theoretische Ausbildung, die Wartung sowie den Flughafen- und Flugzeugbetrieb regelt.

Drucken