Swiss legt im Juli bei den Passagieren zu

Über 1,9 Millionen Passagiere wurden befördert. Derweil wächst der Hub Zürich bei der Lufthansa Group am stärksten.
Swiss Airbus A320

Swiss hat im Juli mehr Passagiere befördert als im Vorjahresmonat. Konkret beförderte die Airline Juli 2019 total 1’905’826 Passagiere, was einer Steigerung um 6.4% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Trotzdem ging die Auslastung der Maschinen leicht zurück, da die Zahl der durchgeführten Flüge ebenfalls klar zulegte – deren Anzahl stieg um 6.6% auf total 14’173 Flüge. Gemessen an den Sitzkilometern erhöhte Swiss ihr Angebot um 2,9%, während jedoch der Sitzladefaktor  um 0,3 Prozentpunkte auf 89,2% zurückging.

Hub Zürich wächst am stärksten

Am stärksten gewachsen sind die Netzwerk-Airlines der gesamten Lufthansa Group am Drehkreuz Zürich mit einem Passagierwachstum von insgesamt 6,5%. In Wien betrug das Wachstum 5,7%, in München 5,3%. In Frankfurt ist die Zahl der Fluggäste sogar leicht zurückgegangen – um 0,4%. Das Angebot in Sitzkilometern stieg in München mit 11,1 Prozent am stärksten. In Zürich wurde das Angebot um 5,0 % ausgeweitet, in Frankfurt um 0,7 % und in Wien blieb es unverändert auf dem Wert des Vorjahresmonats. (TI)

Drucken