Travelport mit Gewinneinbruch

Umsatzmässig ist der Travel-Tech-Spezialist aber gut unterwegs – unter anderem dank dem wachsenden Non-Air-Bereich.
Travelport Smartpoint

Der Reigen der Jahresergebnisse geht weiter. Heute: Travelport. Der Reisetechnologie-Anbieter schliesst das vergangene Jahr mit einem Reingewinn von USD 20 Mio. ab. Dies ist deutliche weniger als im Jahr 2014, als noch ein Gewinn von USD 91 Mio. zustande kam. Das 2014-Resultat war allerdings stark vom Orbitz-Verkauf beeinflusst.

Der Umsatz von Travelport stieg 2015 um 3% auf USD 2,22 Mia. Wachstum sieht der Konzern vor allem im Raum Asien-Pazifik sowie in Lateinamerika und Kanada. Auch die Non-Air-Bereiche sind stark wachsend und nehmen bereits einen Anteil von 23% in der gesamten Travel Commerce Platform ein. Von 100 Airline-Tickets werden inzwischen 47 in Kombination mit einem Hotelsegment verkauft. Ein grosses Wachstum (36%) verzeichnet Travelport zudem bei seiner Bezahllösung E-Nett.