«Unternehmen kehren zu den persönlichen Gesprächen zurück»

Im Interview mit Business Traveltip beleuchtet Antonio Panariello den Corporate-Travel-Zweig von Qatar Airways.
Antonio Panariello © Qatar

Antonio Panariello ist Commerial Country Manager der Qatar Airways für den DACH-Raum und seit 2009 bereits bei dem Carrier beschäftigt. Die Airline mag bekannt sein für Feriengäste, transportiert jedoch auch Geschäftsreisende auf ihren Routen.

Business Traveltip wollte von Antonio Panariello wissen, wie wichtig Corporate Travel für die Airline ist und wie sie auch nach der Pandemie Geschäftsreisende für Flüge mit der Airline überzeugen wollen.


Antonio Panariello, wie viele Ihrer Passagiere sind Geschäftsreisende?

Unsere Business Class ist bei Schweizer Reisenden sehr beliebt und wir betreiben die mehrfach ausgezeichnete Q-Suite ab Zürich. Unsere Kunden schätzen unsere Servicestandards und unsere Flugzeuge, und ich denke, das ist der Grund, warum wir von der internationalen Luftfahrtbewertungsorganisation Skytrax als Airline of the Year ausgezeichnet wurden – zusätzlich zu fünf weiteren Preisen, darunter World’s Best Business Class, World’s Best Business Class Airline Lounge, World’s Best Business Class Airline Seat, World’s Best Business Class Onboard Catering und Best Airline in the Middle East.

Wie steht es um den Geschäftsreiseverkehr 18 Monate nach dem Ausbruch der Pandemie?

Der Geschäftsreiseverkehr nimmt wieder zu, und wir sehen deutliche Anzeichen dafür, dass mehrere Unternehmen wieder zu den gewohnten persönlichen Gesprächen zurückkehren. Unser Netzwerk nimmt viele Reiseziele wieder auf, was sich ebenfalls positiv auf den Geschäftsreiseverkehr auswirken wird. Wir verfügen über ein wachsendes Netz mit ausgezeichneten Verbindungen zu Standorten weltweit. Es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass die Menschen ihre Geschäftsreisen auch mit Freizeitaktivitäten verbinden, so dass sie mehr aus einer einzigen Reise machen können.

Viele Geschäftsreisende werden ihre Meetings per Videokonferenz abhalten. Wie wird Qatar Airways mit diesem veränderten Verhalten umgehen?

Es ist natürlich verständlich, dass viele Geschäftsreisende aufgrund der Umstände des letzten Jahres nun Videokonferenzen abhalten. Viele Geschäftsreisende möchten jedoch unbedingt wieder in die Luft gehen und reisen. Sie treffen sich mit Menschen aus geschäftlichen Gründen. Die Rückmeldungen, die wir aus dem Unternehmensbereich erhalten, zeigen, dass man sich wieder persönlich treffen möchte, da dies einen stärkeren Effekt auf die Geschäftsbeziehungen und die Geschäftsergebnisse hat.

Gibt es einen Plan, wie man Geschäftsreisende wieder in die Qatar-Flugzeuge «locken» möchte?

Wir betreiben weiterhin eine der jüngsten Flotten der Welt. Wir erhalten weiterhin Auszeichnungen für unsere Dienstleistungen. Unser Streckennetz wird weiter ausgebaut und viele Ziele werden jetzt wieder angeflogen. Unser Vielfliegerprogramm: Privilege Club bietet grossartige Prämien. Unser Beyond Business Programm ist perfekt für Geschäftsreisen geeignet, da es Flexibilität und massgeschneiderte Lösungen zur Unterstützung von Unternehmen bietet. All diese Punkte werden für jeden Geschäftsreisenden sehr wichtig sein.

Wir freuen uns, Gäste bei Beyond Business von Qatar Airways begrüssen zu dürfen, das ihnen die Flexibilität und die massgeschneiderten Lösungen bietet, die sie für ihre Geschäftsreisen benötigen. Mit Beyond Business kommen Unternehmen und deren Mitarbeiter jetzt in den Genuss exklusiver Vorteile und Einsparungen, die sich nach den Reiseausgaben in den einzelnen Programmstufen richten:

  • Besondere Ersparnisse und erhöhte Flexibilität: Für Flugtickets von Qatar Airways.
  • Bevorzugte Gepäckabfertigung: Für Mitarbeiter, die in der Economy Class reisen
  • Spezielles Kontomanagement: Mit Zugang zu einem Live-Performance-Dashboard und einem eigenen Account Manager zur Unterstützung
  • Q-Prämien: Einlösbar für Flüge und mehr
  • Privilege Club: Tier-Status-Angebote für Mitarbeiter

Angesichts der Marketing-Strategien für Schweizer Qatar-Gäste scheint der Markt als ein wenig stiefmütterlich behandelt zu werden. Zum Beispiel: Die FIFA-Packages sind ab der Schweiz nicht buchbar und die Schweiz wurde nicht in den Flash Sale einbezogen. Gibt es einen Grund, warum der Markt eine andere Aufmerksamkeit bekommt?

Verschiedene Märkte haben unterschiedliche Anforderungen und natürlich müssen wir uns an die lokalen Vorschriften halten und sicherstellen, dass alle unsere Angebote genehmigt wurden, bevor wir sie anbieten. So kann es vorkommen, dass der Schweizer Markt Pakete erhält, die in anderen Märkten nicht angeboten werden, und umgekehrt. Wir hoffen, die FIFA-Pakete in Kürze anbieten zu können.

(Interview: Luisa Schmidt)

Business Traveltip News

Business Traveltip News

Die Business Traveltip News erscheinen jeden Mittwoch und liefern Ihnen schnell und umfassend die wichtigsten News aus der Businesstravel-Welt.

Email Address