Neue Regelung: Ab März nur noch mit Visum in den Oman

Ab dem 21. März brauchen alle Touristen ein Visum; bei Ankunft kann dieses nicht mehr erworben werden.
Oman Musandam
©Ministry_Tourism Oman

Wie das Tourismusministerium Oman mitteilt, werden die Visa-Bestimmungen für das Sultanat geändert. So ist das Visa on Arrival ab dem 21. März 2018 nicht mehr möglich: Ab dann können Touristen nur noch mit einem gültigem, bereits zuvor beantragtem Visum einreisen.

Anträge für Tourist, Express & Residence Visa können dann nur noch über die E-Visa-Page des Sultanats https://evisa.rop.gov.om/ beantragt werden.

Aus diesem Grund müssen alle Fluggesellschaften und Reiseveranstalter umgehend sicherstellen, dass ihre Passagiere ein gültiges Visum für die Einreise nach Oman besitzen, bevor sie diese akzeptieren. Diese Änderungen werden alle Touristen betreffen. Ob allenfalls noch während einer Übergangsphase ein Visa on Arrival für einige Nationalitäten erworben werden kann, ist zurzeit unwahrscheinlich. Detailliertere Informationen sollten in Kürze folgen. (ES)

 

Drucken