Heute im TI: Es gibt viel zu tun für den Schweizer Reise-Verband

SRV-Präsident Max E. Katz im grossen Interview mit TRAVEL INSIDE.

Er kann den Vorwurf nicht mehr hören. Nämlich, dass der Schweizer Reise-Verband zuwenig für die Kleinen macht. Präsident Max E. Katz hat für solche Aussagen überhaupt kein Verständnis. Der SRV arbeite insbesondere für die weniger grossen Mitglieder, sagt er im grossen TI-Interview. Ohnehin hat der SRV derzeit viel um die Ohren. Dazu gehört z.B. auch die Generalversammlung vom November in Tel Aviv. Wie Max E. Katz die Einreise nach Israel möglichst reibungslos gestalten will, lesen Sie heute im TRAVEL INSIDE.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe: 

  • TUI Suisse ist mit dem laufenden Geschäftsjahr hochzufrieden
  • Patrick Angehrn von Domo Reisen über die Rolle als SBB-Konkurrenz
  • MSC Cruises will den Partnern die Kommissionen kürzen und sorgt damit für Unruhe
  • Kuoni Reisen war gestern, neu heisst das Unternehmen DER Touristik Suisse
  • Travelport stellt seine Produkteneuerungen vor
  • Der Amadeus Travel Gipfel befasste sich mit dem Thema Kundenbindung
  • Ein Blick hinter die Kulissen von Aeropers
  • Young Talents aufgepasst: Es lockt eine Gratisteilnahme an der SRV-GV in Tel Aviv

Hier geht es zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe [E-Paper]
Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter

Übrigens: Sie finden uns auch auf Facebook und auf TwitterLiken oder folgen Sie uns und treten Sie mit uns und der gesamten Schweizer Reisebranche in Kontakt!

Drucken