Henning Rahn definitiv weg bei Cotravel

Der Geschäftsführer verlässt das Unternehmen per sofort.
Henning Rahn (l.), Mike Grossniklaus

Henning Rahn hat den DER-Touristik-Suisse-Spezialisten Cotravel verlassen. Noch am Mittwoch hatte der Veranstalter gegenüber TI bestätigt, dass Rahn seit einigen Monaten krankgeschrieben sei. Zwei Tage später kommt nun die offizielle Mitteilung: Rahn verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Sein Stellvertreter Mike Grossniklaus (36) übernimmt interimistisch. Grossniklaus ist seit knapp acht Jahren für den Studien- und Gruppenreisespezialisten tätig, früher als Projektleiter, seit 2014 als Manager Operations und stv. Geschäftsführer.

Über die Gründe für Rahns Abgang haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Auch ob Rahn freigestellt ist oder fristlos gekündigt wurde, will DER Touristik Suisse nicht kommentieren. Dass Rahn zuerst krankgeschrieben und nun per sofort weg ist, könnte aber ein Hinweis darauf sein, dass mit der Neuorganisation im Gruppen- und MICE-Bereich von DER Touristik Suisse nicht alles rund lief. Zur Erinnerung: Cotravel wurde letztes Jahr in Micexperts integriert, die MICE- und Special-Groups-Einheit von DER Touristik Suisse. Die Büros in Allschwil wurden aufgelöst und in die Kuoni-Filiale Basel Gerbergasse verlegt, und Cotravel wurde in den Vertrieb sowie die IT-Struktur von DER Touristik Suisse eingegliedert. Micexperts-Chef Dominik Leonhardt leitet seither die gesamte Einheit, Rahn blieb aber Geschäftsführer von Cotravel. (SJ)

Drucken