Europäische Piloten warnen vor Wiederzulassung der Boeing 737 Max

Das Vertrauen in die gesamte US-Flugsicherheit sei erschüttert.
© Boeing

Boeing will die Unglücksmaschine 737 Max so schnell wie möglich wieder zulassen. Darüber zeigen sich europäische Piloten «zutiefst beunruhigt», wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. Der Skandal um die 737-MAX-Maschinen habe das Vertrauen in die gesamte US-Flugsicherheit erschüttert, zitiert er den europäischen Pilotenverband ECA. Der Verband vertritt mehr als 38’000 Piloten aus 36 Ländern. Die US-Fluggesellschaften American Airlines und Southwest haben die Maschinen ab August schon wieder eingeplant.

Softwareupdate abgeschlossen

Boeing hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, das Unternehmen habe das Softwareupdate für den Flugzeugtyp abgeschlossen. Die US-Luftfahrtbehörde FAA verlangte am Mittwoch weitere Informationen zur neuen Software. Das speziell für die Boeing 737 MAX entwickelte Stabilisierungssystem MCAS (Maneuvering Characteristics Augmentation System) steht im Verdacht, bei den beiden Abstürzen eine verheerende Rolle gespielt zu haben. Es drückt bei einem drohenden Strömungsabriss die Nase des Flugzeugs automatisch nach unten, auch wenn die Piloten gegensteuern. (TI)

Drucken