Unterstützenswerte Events: Neuer Leitfaden für Destinationen und Verbände

Die Berner Forschungsstelle Tourismus hat zu ihrem «Event Performance Index» neu eine Broschüre herausgebracht.
© Arosa Humor-Festival

Welcher Event ist sinnvoll und finanziell unterstützenswert? Das fragen sich öffentliche Institutionen wie Gemeinden, Kantone und Bundesämter, aber auch Dachverbände und Destinationen, wenn sie je länger je mehr mit Anträgen konfrontiert werden. Für sie hat die Forschungsstelle Tourismus (CRED-T) der Universität Bern bereits vor längerer Zeit den Event Performance Index (EPI) entwickelt (MICE-tip News berichtete). Daraus ist nun neu ein Leitfaden entstanden, der gegen eine Gebühr von CHF 20 beim CRED-T bezogen werden kann.

Der Leitfaden klärt u.a. die Fragen: Wie können Events systematisch beurteilt werden? Wie kann das vorhandene Budget wirkungsvoll eingesetzt werden? Und wie kann damit eine transparente und faire Unterstützungspraxis eingeführt werden?

Der Event Performance Index (EPI) berücksichtigt die Grösse eines Events, die wirtschaftliche Bedeutung, die touristische Bedeutung und den Imagebeitrag, die Innovationskraft, die Netzwerkeffekte, die Partizipationsmöglichkeiten sowie die ökologischen Belastungen. (SG)

Kontakt: Forschungsstelle Tourismus, info@cred.unibe.ch, +41 31 631 37 11

Drucken