Best Western schnappt sich Worldhotels

Damit gehören nun auch rund 300 Hotels in den Segmenten Upper-Midscale und Luxus zur Hotelgruppe.
© Worldhotels

Best Western Hotels & Resorts hat die globale Hotelmarke Worldhotels übernommen, zu der rund 300 Hotels und Resorts in den Segmenten Upper-Midscale und Luxus auf der ganzen Welt gehören. Damit verfügt Best Western nun über ein Portfolio von Hotelmarken in allen Segmenten.

«Es gibt enorme Synergien zwischen Best Western und Worldhotels. Durch die Bündelung unserer Kräfte in dieser neuen Partnerschaft werden wir Wettbewerbsvorteile für beide Unternehmen schaffen», sagte David Kong, Präsident und CEO von Best Western Hotels & Resorts. «Ich habe grössten Respekt vor Worldhotels und glaube an ihr enormes Potenzial.»

Marke Worldhotels soll weiter ausgebaut werden

Von Seiten Worldhotels heisst es zur Übernahme: «Best Western ist eine der grössten, angesehensten und verlässlichen Hotelmarken», so CEO Geoff Andrew. «Durch den Zusammenschluss schafft unsere gemeinsame Stärke die Voraussetzungen für eine glänzende Zukunft sowohl für Best Western als auch für Worldhotels. Durch das etablierte Führungsteam und die Präsenz in jedem Markt hebt uns Best Western auf ein neues Niveau, das zweifellos dazu beitragen wird, die Marke Worldhotels in den Schlüsselmärkten auszubauen.» Worldhotels werde ihre unverwechselbare Persönlichkeit und Individualität bewahren und gleichzeitig von Best Westerns starker E-Commerce-Präsenz, erfolgreichen Partnerschaften, dem Treueprogramm sowie effektiver Vertriebs- und Marketingunterstützung in einem globalen Vertriebsnetz und durch leistungsstarke Buchungstools profitieren. (TI)

 

Drucken